11.10.2009 9. Punktspiel gegen Blau weiß Lichte I.

 
 

Ergebnis: 1:2 (1:2)

Aufstellung SG: Kollek – A. Reise, F. Reise, Kürsten, Enders – Chemnitz, Möller, Dacic, Wandrer – Bergemann (89. Dera), Züllich (77. Georgy)

Torfolge: 0:1 (4.) Eigentor, 1:1 (12.), 1:2 (44.) Chemnitz FE

Unsere Mannschaft war die tonangebende Mannschaft mit guter spielerischer Anlage, dem die Gastgeber Kampf- und Einsatzbereitschaft entgegensetzten. Der laut OTZ-Bericht angezweifelte Foulelfmeter, verursacht nach klarem Foul an Chemnitz, war vollauf gerechtfertigt geahndet, vom diesmal ohne Fehl und Tadel leitenden Schiri Bernd Bauer aus Oberweißbach.
Zu den Toren: Schon kurz nach Anpfiff setzte sich G. Bergemann resolut am rechten Flügel durch, seine scharfe Eingabe konnte ein Lichtener Abwehrspieler nur noch ins eigene Tor abfälschen. Nach Ballverlust im Mittelfeld bereitete der Gastgeber den Ausgleichstreffer überlegt vor und einer der vier Müllers schlenzte den Ball ins Netz.
Wie schon beschrieben, den Foulelfmeter verwandelte M. Chemnitz sicher zur erneuten Führung. In Halbzeit zwei überzeugte unsere Elf spielerisch noch klarer und ließ den Ball streckenweise gekonnt durch die eigenen Reihen laufen. Dass es zu keinem weiteren Torerfolg kam, lag an teilweiser Umständlichkeit unserer Angreifer in Tornähe, einem sehr gut haltenden Gastgeber-Keeper und an Innenpfosten (55.) und Torlatte (89.), wo M. Wandrer und S. Dacic die glücklosen Schützen waren.

Spielbericht: Gerhard Hanig